Überraschende Rote-Panda-Geburt in Frankreich

red-panda-panda-roux-mushu-parc-animalier-dauvergne-photo-marie-demoulin

Mushu mit ihrem Neugeborenen. Foto: Marie Demoulin

Der Parc Animalier d’Auvergne in Frankreich hat einen kleinen und sehr flauschigen neuen Mitbewohner. Pandaweibchen Mushu brachte vor wenigen Wochen unerwartet ein Baby zur Welt. Am Sonntag, den 9. Juni, hörten die Zoobesucher den Nachkommen schreien und informierten die Tierpfleger.

red-panda-panda-roux-mushu-parc-animalier-dauvergne-photo-marie-demoulin

Das Baby kam vor einigen Wochen zu Welt. Foto: Marie Demoulin

Das Neugeborene ist nicht die erste Überraschung, die Mushu in diesem Jahr lieferte. Im März sorgte sie für Schlagzeilen, weil sie aus dem Zoo geflohen war. Der kleine Ausflug hatte aber offensichtlich keine negativen Auswirkungen auf ihre Beziehung zu Ibet, dem männlichen Roten Panda des Zoos.

red-panda-panda-roux-mushu-parc-animalier-dauvergne-photo-marie-demoulin

Vorsichtig trägt Mushu das Kleine herum. Foto: Marie Demoulin

Unterstützung für das Red Panda Network

Zum Schutz der Roten Pandas im Westen Nepals unterstützt der Parc Animalier d’Auvergne das Red Panda Network. Im heurigen Jahr wird eine Spende von 22.000 Euro für das Schutzprojekt angestrebt.

Video: Marie Demoulin

Mehr zum Thema

Auf der Website des Parc Animalier d’Auvergne gibt es mehr Infos zu den Roten Pandas (auf Französisch).