Keine Roten Pandas im Botanischen Garten in Wien

Ein Roter Panda im Tiergarten Schönbrunn. Foto: Jürgen Breitenbaumer

Der Botanische Garten im Wiener Stadtteil Hietzing wird nun doch nicht in den angrenzenden Tiergarten Schönbrunn eingegliedert, berichtet die Lokalzeitung bz. Der ehemalige Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) hatte sich für die Einbindung des Areals in den Zoo stark gemacht, um dort unter anderem Rote Pandas unterzubringen.

Widerstand gegen das Projekt

Die Bürgerinitiative „Freier Zugang zum Botanischen Garten“ sammelte Unterschriften gegen das Projekt. Sie befürchtete den Wegfall einer wichtigen und kostenlosen Naherholungsfläche. Elisabeth Köstinger (ÖVP), Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, hat die Entscheidung gegen eine Eingliederung in der vergangenen Woche bekanntgegeben.