Tierpark Görlitz: Metok macht Nima zur Mutter und Oma

roter panda görlitz sanju

Sanju im Alter von 4 Wochen bei der tiermedizinischen Kontrolle. Foto: www.zoo-goerlitz.de, C.Hammer

Rote Pandas sind zwar gefährdet, doch Pandamännchen Metok im Tierpark Görlitz-Zgorzelec tut alles in seiner Macht Stehende, um die Population zu sichern. Der Rote Panda kam zwar erst im September 2017 von Frankreich nach Görlitz, hat aber inzwischen nicht nur bei Pandaweibchen Nima, sondern auch bei deren Tochter Upendra für Nachwuchs gesorgt.

Dreifacher Nachwuchs

Upendra lebt seit dem Frühjahr im Aachener Zoo und brachte dort Zwillinge auf die Welt. Nimas Nachwuchs ist das Pandamännchen Sanju. Der junge Rote Panda entwickelt sich gut und verbringt derzeit noch die meiste Zeit in der Wurfhöhle.


Mehr zum Thema

Der Tierpark Görlitz-Zgorzelec bietet einen Live-Stream aus der Wurfhöhle.