Roter Panda Shredder an Herzerkrankung verstorben

Im Elmwood Park Zoo in Norristown (Pennsylvania) ist überraschend das Pandamännchen Shredder verstorben. Beim erst zwei Jahre alten Rote Panda setzten vergangene Woche Atembeschwerden ein. Trotz einer Notfalluntersuchung durch die Tierärzte des Zoos und medizinischer Behandlung verstarb er innerhalb weniger Stunden.

Bei einer Autopsie wurden eine Herzerkrankung mit einem daraus resultierenden Lungenödem beim Kleinen Panda festgestellt. Der Elmwood Park Zoo hat nun eine Herzuntersuchung für Shredders Bruder Slash anberaumt.

„Von anderen Zoos wissen wir, dass eine Herzkrankheit wie die Kardiomyopathie eine häufige Todesursache bei jungen Roten Pandas sein kann,“ sagt Dr. Adam Denish, Tierarzt des Elmwood Park Zoos in einer offiziellen Stellungnahme des Zoos.

TRAURIGE ERINNERUNGEN

Im Dezember 2015 verstarb im Elmwood Park Zoo bereits Shredders Bruder Clinger an einer durch Parasiten verursachten Meningoenzephalitis (Gehirnhautentzündung).

Die drei Brüder sind im Frühjahr 2015 vom Smithsonian Conservation Biology Institute in den Elmwood Park Zoo übersiedelt.


MEHR ZUM THEMA

Mehr Infos und Fotos auf der Facebookseite des Elmwood Park Zoos.