Roter Panda Damien stirbt unerwartet an Krebs

red panda damien pueblo zoo photo mike byers

Damien litt an Krebs, zeigte aber keinerlei Symptome. Foto: Mike Byers

Das Pandamännchen Damien ist diese Woche völlig unerwartet im Pueblo Zoo in Colorado (USA) verstorben. Der Panda wurde zehn Jahre alt und litt an einem großen inoperablen Krebsgeschwür.

Zeigte keine Symptome

Laut Auskunft des Zoos zeigte der beliebte Panda keinerlei Symptome, jedoch „verstecken Wildtiere sehr oft die Anzeichen einer Krankheit als Teil ihrer Überlebensstrategie“.

Noch in der vergangenen Woche nahm Damien aktiv am Zoogeschehen teil.


Mehr zum Thema

In freier Wildbahn leben Rote Pandas durchschnittlich etwa acht Jahre. Vergangenes Jahr haben wir über die Lebenserwartung von Kleinen Pandas in den Zoos berichtet.