Tierpark Hellabrunn: Roter Panda Ying im Alter von 16 Jahren verstorben

roter panda ying hellabrunn

Roter Panda Ying in einer Aufnahme aus dem vergangenen Jahr. Foto: Jürgen Breitenbaumer

Einen traurigen Verlust gibt es aus dem Münchener Tierpark Hellabrunn zu berichten. Wie Red Pandazine gestern in Erfahrung gebracht hat, ist das Pandamännchen Ying am 25. Juni 2016 im Alter von 16 Jahren verstorben.

Aus Dresden übersiedelt

Der beliebte Rote Panda erreichte ein für seine Tierart ungewöhnlich hohes Alter. Er stammt ursprünglich aus dem Zoo Dresden und war 2001 gemeinsam mit seinem Bruder Yang nach Hellabrunn gekommen, der jedoch später in einen anderen Zoo übersiedelt wurde.

Neuer Partner für Miu gesucht

Der Zoo wartet aktuell auf eine Empfehlung des EEP (Europäisches Erhaltungszuchtprogramm), um einen Ersatz für Ying zu erhalten. Das Pandaweibchen Miu bewohnt das Gehege der Roten Pandas derzeit alleine.


Mehr zum Thema

Vergangenes hat Red Pandazine Ying und Miu im Tierpark Hellabrunn besucht. Die Fotoreportage gibt’s hier zum Nachlesen.