Zoo Linz: Pandaweibchen Lim bekommt neuen Gefährten Pim – Update

roter panda pim linzer zoo

Roter Panda Pim lebt seit letzter Woche in Linz. Geboren wurde er im Zoo von Bratislava. Foto: Zoo LInz

Gerade machte der Zoo Salzburg mit einem Neuzugang Schlagzeilen, nun folgt schon der Zoo Linz. Das zwei Jahre junge Pandamännchen Pim aus Bratislava wohnt seit vergangenen Mittwoch in der Pandaanlage des oberösterreichischen Zoos. Als Begrüßung gab es von Pandaweibchen Lim zuerst einmal ein Fauchen und furchteinflößende Gesten. Inzwischen scheinen sich die beiden Roten Pandas aber zu vertragen.

roter panda Lim linzer zoo

Von Lim gab’s eine ruppige Begrüßung für den Neuankömmling. Foto: Zoo Linz

„Pim ist im Rahmen des „Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes“ (EEP) in den Linzer Zoo gekommen“, sagt die Direktorin des Zoos, Mag. Tanja Zizdai. „Mit Hilfe dieser Kooperation aller europäischen Zoos wird eine funktionierende Zuchtpopulation für die stark gefährdeten Roten Pandas aufgebaut.“ Der Präsident des Zoos, Mag. Christopher Böck, fügt hinzu: „Mit Hilfe der koordinierten Zucht unter der Aufsicht des Zuchtbuchführers wird Inzucht vermieden. Wir hoffen sehr, unseren Besuchern im nächsten Jahr gesunden Panda-Nachwuchs im Linzer Zoo präsentieren zu können!“

– Update: 12. April 2016 –

Der Rote Panda Pim folgt übrigens dem Pandamännchen Lao, der laut Angaben des Zoos bereits im vergangenen Jahr an einem inoperablen Herzproblem verstorben ist. Wir haben über einen Besuch beim damaligen Linzer Pandapaar Lim und Lao berichtet.


Mehr Infos

Der Zoo Linz hat täglich von 9-18 Uhr geöffnet.