Nachwuchs: Erste Bilder von Bert und Ernie

Bert and Ernie. Photo: ZSL

Bert and Ernie – drei Monate jung und schon Publikumslieblinge. Foto: ZSL

Bert und Ernie. Die beiden Pandabuben aus dem ZSL Whipsnade Zoo (England) haben wohl die besten Namen in der Geschichte der Roten Pandas abgekriegt. Gestern veröffentlichte der Zoo erste Fotos der am 30. Juni 2015 zur Welt gekommenen Pandazwillinge.

Seit ihrer Geburt waren sie in ihren Nistboxen versteckt. Doch diese Woche begann die 6 Jahre alte Pandamutter Tashi damit, sich mit den Kleinen zu zeigen.

„Es ist zauberhaft, die Roten-Panda-Babys das erste Mal zu sehen“, sagt Stephen Perry, Senior Keeper im ZSL Whipsnade Zoo. „Sie sind wunderschön und echte Lieblinge der Zoobesucher. Tashi ist außerdem eine billante Mutter. Wenn es wärmer wird, sucht sie die kühlste Nistbox für die Babys.“

Bert und Ernie sind bereits der vierte bzw. fünfte Nachwuchs von Tashi. Die noch junge Pandafamilie lebt gemeinsam mit Pandavater Blue und ist dabei recht selbstständig. Die Tierpfleger kontrollieren nur einmal täglich, ob alles in Ordnung ist.

Der ZSL Whipsnade Zoo zählt zu den größten Zoos in Europa und nimmt am European Endangered Species Programme (EEP), einem Zuchtprogramm für die bedrohten Roten Pandas, teil.