Überraschende Pandageburt im Zoo von Adelaide

Ein Roter Panda im Adelaide Zoo,. Archivbild aus dem Jahr 2011. „Red Panda 2“: https://flic.kr/p/9MJah4 von Michelle Bartsch: https://www.flickr.com/photos/maigraith242/, CC BY NC ND 2.0: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

Ein Roter Panda im Adelaide Zoo. Archivbild aus dem Jahr 2011. „Red Panda 2“: https://flic.kr/p/9MJah4 von Michelle Bartsch: https://www.flickr.com/photos/maigraith242/, CC BY NC ND 2.0: https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/

 

Den 28. Jänner 2015 werden die Tierpfleger im Zoo von Adelaide (Australien) wohl nicht so schnell vergessen. Bei der Reinigung des Geheges von Pandaweibchen Imandari entdeckten sie zwei neugeborene Rote Pandas. Eine schöne Überraschung, mit der niemand mehr gerechnet hat – vor allem, weil der vorangegangene Wurf von Imandari noch immer bei ihr lebt.

„Wir haben zwar anfangs einige Verhaltensweisen beobachtet, die auf eine Schwangerschaft schließen ließen. Aber diese verschwanden bald. Deshalb nahmen wir an, dass sie nicht schwanger sei“, erzählt Tierwärterin Constance Girardi in einem Newseintrag auf der Webseite des Zoos. „Sie können sich vorstellen, wie überrascht wir waren, als wir im Nistkasten diese beiden kleinen roten Flauschkugeln gefunden haben“.

Die beiden neun Wochen jungen Roten Pandas – beides Männchen – wurden heute der Öffentlichkeit vorgestellt. Die vergangenen Wochen verbrachten sie hauptsächlich schlafend bei ihrer Mutter. In dieser für die Bindung zwischen Mutter und Jungtieren besonders wichtigen Zeit hielt sich das Zooteam bewusst zurück. Erst gestern wurden die Zwillinge einem Gesundheitscheck unterzogen und geimpft.

Fotos und ein Video von den kleinen Roten Pandas gibt es hier!